Muttersprache ist die einzig klare Sprache

Gmäeß eneir Sutide eneir enlgihcesn Uvinisterät ist es nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot snid. Dsa Ezniige wsa wcthiig ist, ist dsas der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion snid.

Das Gehirn merkt sich die einfachen Wörter unserer Muttersprache als Bild – das Lesen ist dabei vergleichsweise überflüssig.

So verblüffend funktioniert auch das Erlernen unserer eigenen Sprache. Nämlich als Klang, den wir nachahmen. Lesen bedeutet interpretieren. Hören und Sehen, verstehen.