Trigger tragen Emotionen

Ein Team von Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin hat über 3000 deutsche Wörter auf ihre emotionale Wirkung hin untersucht. Die Spanne geht von Extremen wie Liebe bis hin zu Giftgas. Die Berlin Affektive World List hat einige spannende Einsichten zu bieten. So löst etwa das Hauptwort Arbeit positive, das Verb Arbeiten eher negative Reaktionen aus.

In Online-Texten spielen so genannte Trigger (Englisch für Auslöser) eine wichtige Rolle, um den Leser zu packen. Zu jedem auch noch so theoretischen oder technischen Thema gibt es starke Trigger. Bei Staubsaugern wäre es zum Beispiel „Kraft“, oder bei Schrauben „unverwüstlich“. Mehr dazu in unseren Seminaren.